webnews | innovationen




Nvidia-Treiber + Brille = 3D-Gaming mit allen Spielen

30.4.2008

Nvidias 3D-Treiber soll noch in diesem Sommer veröffentlicht werden. Die Software soll dafür sorgen, dass jedes beliebige PC-Spiel in 3D genutzt werden kann, ohne dass die Entwickler dafür extra Arbeit investieren müssen. Das Ganze funktioniert allerdings nur in Verbindung mit einer 3D-Brille.



Der Anwender soll nach Angaben von Nvidia ganz nach Belieben zwischen 2D- und 3D-Darstellung wählen können. Das Ganze soll mit jedem beliebigen Monitor funktionieren, einzig die 3D-Brille ist notwendig. Schaut man ohne die Brille auf das 3D-Bild, erscheint alles verschwommen und verpixelt, setzt man sie jedoch auf, scheinen die Bilder aus dem Bildschirm zu quellen.

Nvidia hob den Umstand besonders hervor, dass die Spieleentwickler ihre Arbeit ganz wie bisher fortsetzen können, weil keinerlei Anpassungen ihrerseits notwendig sind. Stattdessen übernimmt Nvidia diesen Teil und passt seine Treiber für die jeweiligen Spiele an.

Es gab bereits früher ähnliche Ansätze, die jedoch daran scheiterten, dass man nur wenige Kunden ansprechen konnte. Nvidia will dies nun ändern und dafür sorgen, dass die 3D-Brillen auf breiter Front im Handel angeboten werden. Derzeit arbeite man noch daran, die 3D-Brillen so zu gestalten, dass sie für den Massenmarkt attraktiv sind, also nicht zu sehr nach "Geek" aussehen.

Ob Nvidias Versprechungen in dieser Form tatsächlich umgesetzt werden können, wird sich zeigen müssen. Ganz ohne die Mithilfe der Spielehersteller wird es wohl nicht gehen, schließlich müssten diese diverse Voraussetzungen beachten, damit ihre Titel weitgehend problemlos in 3D dargestellt werden können. Was zweidimensional gut aussieht und funktioniert, kann in 3D schon vollkommen unbrauchbar sein.

[Quelle: winfuture.de]

Mehr zum Thema
nvidia.com
  




© 2002 - 2018 ~ V.5 PiXary  891.380